Die Zwieseler Orgeltage

Die neugotische, im Jahr 1896 erbaute Stadtpfarrkirche St. Nikolaus kann sich nicht nur des höchsten Kirchturms, sondern auch einer der besten Orgelinstrumente im Bistum Passau rühmen, auf dem sich nahezu die gesamte Bandbreite der Orgelliteratur verwirklichen lässt. Davon zeugen immer noch die von Peter Kreutzer und der Katholischen Erwachsenenbildung Regen initiierten „Zwieseler Orgeltage“, die seit der Orgelweihe 1990 bis zum Jahr 2004 alljährlich durchgeführt wurden. In dieser Zeit haben namhafte Organisten aus aller Welt auf der Eisenbarth-Orgel konzertiert und ihr höchstes Lob gezollt.
 
Obwohl die Zwieseler Orgeltage sich zu einer Konzertreihe von höchstem künstlerischen Niveau entwickelt hatten fehlte es am Ende leider an der notwendigen organisatorischen und finanziellen Unterstützung, und sie mussten eingestellt werden.
 
Ihre Wiederbelebung hat sich der Förderkreis nun als sein erstes Projekt auf die Fahnen geschrieben und 2012 bis 2015 erfolgreich umgesetzt. Die Zwieseler Orgeltage 2016 stehen inzwischen fest. Näheres können Sie hier erfahren!